06.01. Verflucht Betucht

 
Altreich und Sagel

Brauberger - Jean Pietro Altreich, kurz JP, ist ein Textilfabrikant italienischer Abstammung und hat Dora Altreich geheiratet, deren Familie schon seit mehreren Generationen eine europaweit führende Tuchfabrik in Neumünster besitzt. Seine Söhne und er geben das Geld mit vollen Händen aus, bis die Quelle zu versiegen droht, da sein Fabrikchef sein Geld veruntreut hat, aber bevor JP eingreifen kann, verschwindet er plötzlich. Welche Rolle spielt dabei seine neue Freundin und warum versteht diese sich partout nicht mit der zwielichtigen Haushälterin?

Weitere Informationen zum Restaurant: Brauberger zu Lübeck

Gleich Karten sichern:

17.01. Mord im Brauhaus

 
Kein schwerer Fall, oder?

Cafe Luzifer Schleswig - Ferdinand Peters hat viel zu feiern: Er hat einen neuen Job und sich endlich von seiner Frau getrennt.
So schmeißt er Runde um Runde im örtlichen Brauhaus - er hat sogar noch einen Obdachlosen von draußen eingeladen. Bis spät in die Nacht zechen er und der harte Kern, bestehend aus Stammgast Gerda, dem Schriftsteller Phillip, dem Seebären Knut, dem Obdachlosen Fred und der süßen Bedienung Nadine.
Als Ferdinand irgendwann neben seinem Bierkrug zusammensackt, denkt sich erst niemand etwas dabei. Er lässt sich aber partout nicht wecken und schließlich wird deutlich: Ferdinand ist tot!
Wurde er vergiftet oder war das letzte Bier nur sehr, sehr schlecht?
Warum hatte Ferdinand eine große Menge Bargeld in seinem Aktenkoffer? Hat das etwas mit seinem Tod zu tun?
Was hat es mit der Bleikugel in seinem Bierkrug auf sich und warum hat er alte Briefe in seiner Innentasche? Briefe, die einen alten Streit zwischen einem mittelalterlichen Wirt und dem Brauhaus neu beleuchten. Handelt es sich um eine Jahrhundert alte Rache?
Zum Glück ist auch Kommissar Louis Sagel (Yves Morel) durch Zufall vor Ort. Der hat sich den Abend zwar schöner vorgestellt, ist aber dennoch bereit, den Fall zu untersuchen.
Vor allem, weil er mit dem Seebären Knut noch eine Rechnung offen hat...

Weitere Informationen zum Restaurant: Cafe Luzifer Schleswig

Gleich Karten sichern:

18.01. Das Geheimnis im Schnee

 
Was haben wir denn da?

Wehler Deel - Der Hamburger Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur) wollte in Schweden eigentlich nur eine alte Freundin besuchen. Das gefällt leider weder ihrem Freund noch ihrem Vater besonders gut, ist Knut Asmussen doch ein bekannter Schwerenöter und Frauenheld. Als dann auch noch eine Leiche im Schnee entdeckt wird und alles auf Knut Asmussen als den Täter hindeutet, wird die Lage für ihn brenzlig. Verzweifelt ruft er Kommissar Louis Sagel (Yves Morel) zu Hilfe. Der ist wenig begeistert, doch beschließt zu helfen. Kann er Knuts Unschuld beweisen? Ist Knut überhaupt unschuldig? Und was verbirgt der Schnee sonst noch an Geheimnissen?
Was folgt ist ein aufregender und unterhaltsamer Fall um Eifersucht, Drogen und dunkle Geheimnisse, in dem Knut Asmussen Seemannsgarn leider keinerlei Hilfe darstellt. Wird Kommissar Sagel das Geheimnis im Schnee lüften?

Weitere Informationen zum Restaurant: Wehler Deel

19.01. Die Eiskalte Hand des Todes

 

auf'm Teich - Eine Silvester-Party der Reichen und Schönen in den Schweizer Alpen: Der Baulöwe Ferdinand von Richtfest hat den Jet-Set zu einem rauschenden Fest in seinem Chalet im Kanton Waadt eingeladen und jeder, der Rang und Namen hat, ist gekommen.
Doch plötzlich kippt die Stimmung: von Richtfest schmeißt seine Gäste aus der Villa und schließt sich in eins der Schlafzimmer ein. Was ist passiert?
Als von Richtfest am nächsten Morgen tot aufgefunden wird, steht die Schweizer Polizei vor einem Rätsel und bittet einen der Gäste um Hilfe: Kommissar Louis Sagel (Yves Morel), deutsch-französischer Ermittler aus Hamburg.
Sagel findet vor Ort eine Handvoll Verdächtige, die die Party nie verlassen haben: die verbitterte Ehefrau des Opfers, seine Sekretärin, die etwas zu verbergen scheint, den größten Konkurrenten des Opfers, einen Kellner, der trotz Feierabend vor Ort geblieben ist und einen alten Bekannten, den alten Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur).
Der Hamburger Kommissar steht vor einem Rätsel, das er nur mit Hilfe des Publikums lösen kann, denn der Tote liegt nicht im Schlafzimmer, in das er sich verschanzt hatte und das immer noch von innen verschlossen ist. Nein, der Tote liegt auf dem Boden des gut beheizten Wohnzimmers… er ist erfroren.

Weitere Informationen zum Restaurant: Restaurant auf'm Teich

Gleich Karten sichern:

22.01. Das Geheimnis im Schnee

 
Was haben wir denn da?

Cafe Luna - Der Hamburger Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur) wollte in Schweden eigentlich nur eine alte Freundin besuchen. Das gefällt leider weder ihrem Freund noch ihrem Vater besonders gut, ist Knut Asmussen doch ein bekannter Schwerenöter und Frauenheld. Als dann auch noch eine Leiche im Schnee entdeckt wird und alles auf Knut Asmussen als den Täter hindeutet, wird die Lage für ihn brenzlig. Verzweifelt ruft er Kommissar Louis Sagel (Yves Morel) zu Hilfe. Der ist wenig begeistert, doch beschließt zu helfen. Kann er Knuts Unschuld beweisen? Ist Knut überhaupt unschuldig? Und was verbirgt der Schnee sonst noch an Geheimnissen?
Was folgt ist ein aufregender und unterhaltsamer Fall um Eifersucht, Drogen und dunkle Geheimnisse, in dem Knut Asmussen Seemannsgarn leider keinerlei Hilfe darstellt. Wird Kommissar Sagel das Geheimnis im Schnee lüften?

Weitere Informationen zum Restaurant: LUNA Café Kiel - Terasse mit Schwentineblick

25.01. Die Eiskalte Hand des Todes

 

Restaurant Rubbenbruchsee - Eine Silvester-Party der Reichen und Schönen in den Schweizer Alpen: Der Baulöwe Ferdinand von Richtfest hat den Jet-Set zu einem rauschenden Fest in seinem Chalet im Kanton Waadt eingeladen und jeder, der Rang und Namen hat, ist gekommen.
Doch plötzlich kippt die Stimmung: von Richtfest schmeißt seine Gäste aus der Villa und schließt sich in eins der Schlafzimmer ein. Was ist passiert?
Als von Richtfest am nächsten Morgen tot aufgefunden wird, steht die Schweizer Polizei vor einem Rätsel und bittet einen der Gäste um Hilfe: Kommissar Louis Sagel (Yves Morel), deutsch-französischer Ermittler aus Hamburg.
Sagel findet vor Ort eine Handvoll Verdächtige, die die Party nie verlassen haben: die verbitterte Ehefrau des Opfers, seine Sekretärin, die etwas zu verbergen scheint, den größten Konkurrenten des Opfers, einen Kellner, der trotz Feierabend vor Ort geblieben ist und einen alten Bekannten, den alten Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur).
Der Hamburger Kommissar steht vor einem Rätsel, das er nur mit Hilfe des Publikums lösen kann, denn der Tote liegt nicht im Schlafzimmer, in das er sich verschanzt hatte und das immer noch von innen verschlossen ist. Nein, der Tote liegt auf dem Boden des gut beheizten Wohnzimmers… er ist erfroren.

Weitere Informationen zum Restaurant: Café-Restaurant am Rubbenbruchsee

Gleich Karten sichern:

26.01. Die Eiskalte Hand des Todes

 

Burg Ottenstein - Eine Silvester-Party der Reichen und Schönen in den Schweizer Alpen: Der Baulöwe Ferdinand von Richtfest hat den Jet-Set zu einem rauschenden Fest in seinem Chalet im Kanton Waadt eingeladen und jeder, der Rang und Namen hat, ist gekommen.
Doch plötzlich kippt die Stimmung: von Richtfest schmeißt seine Gäste aus der Villa und schließt sich in eins der Schlafzimmer ein. Was ist passiert?
Als von Richtfest am nächsten Morgen tot aufgefunden wird, steht die Schweizer Polizei vor einem Rätsel und bittet einen der Gäste um Hilfe: Kommissar Louis Sagel (Yves Morel), deutsch-französischer Ermittler aus Hamburg.
Sagel findet vor Ort eine Handvoll Verdächtige, die die Party nie verlassen haben: die verbitterte Ehefrau des Opfers, seine Sekretärin, die etwas zu verbergen scheint, den größten Konkurrenten des Opfers, einen Kellner, der trotz Feierabend vor Ort geblieben ist und einen alten Bekannten, den alten Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur).
Der Hamburger Kommissar steht vor einem Rätsel, das er nur mit Hilfe des Publikums lösen kann, denn der Tote liegt nicht im Schlafzimmer, in das er sich verschanzt hatte und das immer noch von innen verschlossen ist. Nein, der Tote liegt auf dem Boden des gut beheizten Wohnzimmers… er ist erfroren.

Weitere Informationen zum Restaurant: Restaurant Burg Ottenstein

!!!!! Dieser Termin ist leider Ausverkauft !!!!!

27.01. Die Eiskalte Hand des Todes

 

Burg Ottenstein - Eine Silvester-Party der Reichen und Schönen in den Schweizer Alpen: Der Baulöwe Ferdinand von Richtfest hat den Jet-Set zu einem rauschenden Fest in seinem Chalet im Kanton Waadt eingeladen und jeder, der Rang und Namen hat, ist gekommen.
Doch plötzlich kippt die Stimmung: von Richtfest schmeißt seine Gäste aus der Villa und schließt sich in eins der Schlafzimmer ein. Was ist passiert?
Als von Richtfest am nächsten Morgen tot aufgefunden wird, steht die Schweizer Polizei vor einem Rätsel und bittet einen der Gäste um Hilfe: Kommissar Louis Sagel (Yves Morel), deutsch-französischer Ermittler aus Hamburg.
Sagel findet vor Ort eine Handvoll Verdächtige, die die Party nie verlassen haben: die verbitterte Ehefrau des Opfers, seine Sekretärin, die etwas zu verbergen scheint, den größten Konkurrenten des Opfers, einen Kellner, der trotz Feierabend vor Ort geblieben ist und einen alten Bekannten, den alten Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur).
Der Hamburger Kommissar steht vor einem Rätsel, das er nur mit Hilfe des Publikums lösen kann, denn der Tote liegt nicht im Schlafzimmer, in das er sich verschanzt hatte und das immer noch von innen verschlossen ist. Nein, der Tote liegt auf dem Boden des gut beheizten Wohnzimmers… er ist erfroren.

Weitere Informationen zum Restaurant: Restaurant Burg Ottenstein

Gleich Karten sichern:

01.02. Die Eiskalte Hand des Todes

 

Zum Postillion - Eine Silvester-Party der Reichen und Schönen in den Schweizer Alpen: Der Baulöwe Ferdinand von Richtfest hat den Jet-Set zu einem rauschenden Fest in seinem Chalet im Kanton Waadt eingeladen und jeder, der Rang und Namen hat, ist gekommen.
Doch plötzlich kippt die Stimmung: von Richtfest schmeißt seine Gäste aus der Villa und schließt sich in eins der Schlafzimmer ein. Was ist passiert?
Als von Richtfest am nächsten Morgen tot aufgefunden wird, steht die Schweizer Polizei vor einem Rätsel und bittet einen der Gäste um Hilfe: Kommissar Louis Sagel (Yves Morel), deutsch-französischer Ermittler aus Hamburg.
Sagel findet vor Ort eine Handvoll Verdächtige, die die Party nie verlassen haben: die verbitterte Ehefrau des Opfers, seine Sekretärin, die etwas zu verbergen scheint, den größten Konkurrenten des Opfers, einen Kellner, der trotz Feierabend vor Ort geblieben ist und einen alten Bekannten, den alten Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur).
Der Hamburger Kommissar steht vor einem Rätsel, das er nur mit Hilfe des Publikums lösen kann, denn der Tote liegt nicht im Schlafzimmer, in das er sich verschanzt hatte und das immer noch von innen verschlossen ist. Nein, der Tote liegt auf dem Boden des gut beheizten Wohnzimmers… er ist erfroren.

Weitere Informationen zum Restaurant: Hotel-Restaurant zum Postilion

Gleich Karten sichern:

03.02. Verflucht Betucht

 
Altreich und Sagel

Brauberger - Jean Pietro Altreich, kurz JP, ist ein Textilfabrikant italienischer Abstammung und hat Dora Altreich geheiratet, deren Familie schon seit mehreren Generationen eine europaweit führende Tuchfabrik in Neumünster besitzt. Seine Söhne und er geben das Geld mit vollen Händen aus, bis die Quelle zu versiegen droht, da sein Fabrikchef sein Geld veruntreut hat, aber bevor JP eingreifen kann, verschwindet er plötzlich. Welche Rolle spielt dabei seine neue Freundin und warum versteht diese sich partout nicht mit der zwielichtigen Haushälterin?

Weitere Informationen zum Restaurant: Brauberger zu Lübeck

Gleich Karten sichern:

08.02. Liebe bis zum Tod

 

Wehler Deel - Kommissar Louis Sagel (Yves Morel) kann sein Glück kaum fassen: Für seine erfolgreichen Ermittlungen in den letzten Jahren soll er in seinem Heimatland Frankreich geehrt werden: In Paris soll ihm der berühmte "Étoile d'Honneur" verliehen werden.
Sein Glück wird nicht einmal dadurch getrübt, dass der Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur) sich wieder einmal ohne Einladung auf solch eine Feier gemogelt hat.
Doch leider bleibt er auch diesmal von Tragik nicht verschont: Als im Vorprogramm Pop-Star Beau einen Song unterbricht, um an diesem Valentinstag seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen, bricht er plötzlich tot zusammen.
Wie kann aus Liebe ein tödlicher Auftritt werden?
Kommissar Sagel krempelt seine Ärmel hoch und versucht, Licht ins Chaos zu bringen. Erschwert wird ihm das durch viel Eitelkeit, hochkochende Gefühle, einen seltsamen Verehrer, die schwer erschütterte Mutter des Toten und das Seemannsgarn von Knut Asmussen.
Kann der Kommissar diesen Fall lösen?

Weitere Informationen zum Restaurant: Wehler Deel

12.02. Liebe bis zum Tod

 

Cafe Luna - Kommissar Louis Sagel (Yves Morel) kann sein Glück kaum fassen: Für seine erfolgreichen Ermittlungen in den letzten Jahren soll er in seinem Heimatland Frankreich geehrt werden: In Paris soll ihm der berühmte "Étoile d'Honneur" verliehen werden.
Sein Glück wird nicht einmal dadurch getrübt, dass der Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur) sich wieder einmal ohne Einladung auf solch eine Feier gemogelt hat.
Doch leider bleibt er auch diesmal von Tragik nicht verschont: Als im Vorprogramm Pop-Star Beau einen Song unterbricht, um an diesem Valentinstag seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen, bricht er plötzlich tot zusammen.
Wie kann aus Liebe ein tödlicher Auftritt werden?
Kommissar Sagel krempelt seine Ärmel hoch und versucht, Licht ins Chaos zu bringen. Erschwert wird ihm das durch viel Eitelkeit, hochkochende Gefühle, einen seltsamen Verehrer, die schwer erschütterte Mutter des Toten und das Seemannsgarn von Knut Asmussen.
Kann der Kommissar diesen Fall lösen?

Weitere Informationen zum Restaurant: LUNA Café Kiel - Terasse mit Schwentineblick

23.02. Das Geheimnis im Schnee

 
Was haben wir denn da?

Hotel Bellevue - Der Hamburger Seebär Knut Asmussen (Björn H. Katzur) wollte in Schweden eigentlich nur eine alte Freundin besuchen. Das gefällt leider weder ihrem Freund noch ihrem Vater besonders gut, ist Knut Asmussen doch ein bekannter Schwerenöter und Frauenheld. Als dann auch noch eine Leiche im Schnee entdeckt wird und alles auf Knut Asmussen als den Täter hindeutet, wird die Lage für ihn brenzlig. Verzweifelt ruft er Kommissar Louis Sagel (Yves Morel) zu Hilfe. Der ist wenig begeistert, doch beschließt zu helfen. Kann er Knuts Unschuld beweisen? Ist Knut überhaupt unschuldig? Und was verbirgt der Schnee sonst noch an Geheimnissen?
Was folgt ist ein aufregender und unterhaltsamer Fall um Eifersucht, Drogen und dunkle Geheimnisse, in dem Knut Asmussen Seemannsgarn leider keinerlei Hilfe darstellt. Wird Kommissar Sagel das Geheimnis im Schnee lüften?

Weitere Informationen zum Restaurant: Ringhotel Bellevue

Gleich Karten sichern:

05.03. Mord auf'm Teich

 

Cafe Luna - In der Welt der Illusion und Bühnenmagie ist nichts, wie es scheint. Doch als man einen weltbekannten Magier tot aus dem hiesigen Teich zieht, wird aus all den Illusionen auf einmal schaurige Realität.
Wer steckt dahinter? Ist es die bildhübsche, aber eifersüchtige Assistentin? Der mysteriöse Konkurrent, der aus geheimnisvollen Gründen ebenfalls vor Ort ist? Die religiöse Fanatikerin? Der verbitterte ehemalige Partner des Toten? Als dann auch noch ein alter Bekannter auftaucht, ist das Chaos komplett.
Kommissar Louis Sagel steht vor einem Rätsel – vor allem weil der Tote kurz vor dem Leichenfund noch quicklebendig an ganz anderer Stelle gesehen wurde. Alles nur Show oder sind etwa übernatürliche Kräfte am Werk?
Nur das Publikum kann dem Kommissar bei diesem unheimlichen und doch unterhaltsamen Fall helfen!

Weitere Informationen zum Restaurant: LUNA Café Kiel - Terasse mit Schwentineblick